Sonntag, 4. März 2012

Immobilie... es wird ernst

Ich habe eine Immobilie gefunden, preislich habe ich den Verkäufer auch auf ein Niveau gebracht mit dem ich leben kann und eine Vermietungsstrategie steht auch fest.

Die Fakten in Kürze:
Grundfläche: 32m2, zuzüglich abschliessbarer Tiefgaragenstellplatz, grosser Kellerraum und Trockenraum
Kaufpreis: 53.000€
100%-Finanzierung mit 2,75% Tilgung und Sondertilgungsrecht
Angestrebte Kaltmiete: 350€, d.h. 7,9% Rendite vor Steuern
Wenn alle so läuft wie ich es mir vorstelle, dann habe ich die Immobilie in 12-15 Jahren schuldenfrei.

Z.Z. bin ich gerade mit Makler, Bank, Verkäufer und Notar alles nötige am regeln. Danach renoviere ich.

Ich werde berichten wie es voran geht. Im Moment sehe ich zuversichtlich nach vorne.

Kommentare:

  1. Moin
    7,9% Rendite?, was ist mit
    den laufenden WEG-Kosten? Nicht alles
    ist Umlagefähig.
    Gruß Setzer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Knapp das 12,5fache der Jahresnettokaltmiete.

      Entweder hast Du ein Super-Schnäppchen gemacht (solche Werte kenne ich nur aus den östlichen Bundesländern und der Eifel) - dann Glückwunsch - Oder deine Vorstellung von ca. 10,50 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter ist unrealistisch.

      Löschen
  2. @Setzer: du hast natürlich recht, ca 40€ sind nicht umlagefähig. Dem ensprechend strebe ich natürlich 310 und nicht 350€ an -> dann reden wir von 7%

    Zum Thema angestrebte Kaltmiete: die Vormieterin hat ebenfals 350€ bezahlt. ZUdem belegt Immobilienscout, dass das durchaus im Rahmen ist.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Romsdalen,

    ich weiß nicht, ob ich mich mit der Tilgung so beeilen würde, weil die Schuldzinsen das zu versteuernde Einkommen für die Einkommensteuer reduzieren. Sofern Du noch eine selbst genutzte Immobilie hast, die belastet ist, würde ich diese zuerst abbezahlen.

    Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidund, die Eckdaten hören sich ja sehr gut an.

    AntwortenLöschen
  4. 7% sind sehr gut...drücke Dir die Daumen das es auch so kommt. Lass dir auf jeden Fall noch die Protokolle der letzten WEG-Versammlungen geben und prüfe den Verwalter.

    AntwortenLöschen
  5. @smartimnet: ich habe keine belastete Immobilie, in so fern passt das schon. Wenn ich zu wenig zu versteuern habe kann ich mir ja in ein paar jahren immer noch überlegen eine zweite oder dritte Wohung dazu zu nehmen.

    @Setzer: Protokolle habe ich schon. Ist nichts auffälliges drin ausser ner anstehenden Dachfenstersanierung. Die anstehenden kosten hab ich aber noch dem alten Besitzer aufs Auge gedrückt.

    AntwortenLöschen
  6. Ich besitze selber keine Immobilie, ich kenne aber viele Immobilienbesitzer. Kleine Wohnungen haben erfahrunsgemaess einen häufigen Mieterwechsel,was die Rendite drückt (Leerstand) und viel Arbeit verursacht.
    Bei dem Kaufpreis sollte das aber kein zu grosser Renditekiller sein.

    AntwortenLöschen
  7. da ich vor einer ähnlichen Entscheidung stehe, wie hast du die 100% Finanzierung hinbekommen? bei mir machen die Banken bei einer 50% Finanzierung schon Probleme.
    lg

    http://letsmakegeld.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde die Eckdaten ebenfalls sehr gut; scheinst viel Glück gehabt zu haben. Ich wünsche Dir viel Erfolg und gute Einnahmen !

    AntwortenLöschen
  9. Warum die banken bei dir wenig kooperativ sind weiss ich leider auch nicht. Ich hatte bei mir allerdings den Eindruck, dass auf vorhandenes Kapital und vor allem auf ein hohes regelmäßiges Einkommen geachtet wurde. Beides konnte ich vorweisen.

    AntwortenLöschen
  10. Gratulation und viel Erfolg beim Vermieten auch von mir

    AntwortenLöschen